K T M   6 9 0   d u k e

diese wendige und für die fahrt durch schweres gelände konzipierte maschine macht einen soliden eindruck und gilt als recht robust | mit 150 kg ein leichtgewicht, verfügt sie über genügend power, ausreichenden federweg und eine brillante fahrstabilität gerade auch abseits asphaltierter straßen | die duke macht einfach spaß

der besitzer einer schwarz lackierten maschine war von der werkseitigen eher biederen farbgestaltung nicht sonderlich angetan und bat uns um ein neues erscheinungsbild seiner KTM | grundlage sollte die wortmarke sein, deren elemente für ein schweres und durchaus vorwärtsdrängendes bild sorgen sollte | herausgekommen ist eine kraftvolle zeichnung, die selbstbewusstsein demonstriert und neugier weckt | als bonus für den interessanten auftrag erhielt der begeisterte besitzer dieses stimmungsvolle poster seiner neu gestalteten maschine dazu 

weitere bildkompositionen mit interessanten fahrzeugen >>

r a d e b e r g   m a c h t   s i c h   m o b i l 

die sächsische kleinstadt will radeln, und zwar kostenlos | die radeberger kirchen waren begeistert von einer idee aus emstetten | im gespräch mit der stadtverwaltung wird das projekt nun von rührigen ehrenamtlichen der stadt realisiert | etwa 30 fahrräder wurden bereits gespendet | jetzt werden sie aufbereitet und in kürze im stadtraum jedermann zur verfügung stehen

eine markante und für radeberg zugeschnittene gestaltung lautete der auftrag | die farben des stadtwappens waren vorgegeben, ebenso die höhenlinie der stadt, die bereits bei der gestaltung zur nacht der kirchen basis bot | das fahrrad aber sollte blickfang bleiben | der entwurf verbindet nun die stabilisierenden rahmenlinien von fahrrad und topografie optisch miteinander 

h o n d a   c x   5 0 0   e   t r a v e l i n g

dieses motorrad wurde anfang der 80er jahre auf die räder gestellt und war bei den besitzern trotz fahrtechnischer eigenwilligkeiten wegen seiner robusten technik – wassergekühlter zweizylindermotor, kardanantrieb, pflegeleichte comstar alufelgen und überaus sparsam verbaute elektronik – sehr geschätzt | heutzutage ist dieses fahrzeug kaum noch auf den straßen zu sehen

ein modern gestaltetes werbeplakat sollte nun für liebhaber die erinnerung an dieses motorrad und seine zuverlässigkeit als tourenmaschine wachhalten | als modell für das plakat diente ein spezifiziertes fahrzeug mit frontverkleidung der firma keim, windschild von mra und kofferträgern von hepco – mit diesen ungewöhnlichen veränderungen und der mattweißen lackierung ein absolutes einzelstück

weitere bildkompositionen mit interessanten fahrzeugen >>

f o t o a u s s t e l l u n g

aus einem zyklus | die anfrage, eine stilistisch passende, inhaltlich freie ausstellung in einer physiotherapeutischen praxis zu erarbeiten, nahmen wir gern an | schlichte zurückhaltende eleganz, neue ungewöhnliche blickwinkel, zudem keine farbintensiven und schwer interpretierbaren abstraktionen waren stichworte, denen wir uns verpflichteten | die fotos sollten nicht drängen, sondern sich der ruhe der praxis harmonisch fügen

die idee entwickelte sich allmählich aus einer zuerst rein weißen fläche, wenigen zaghaften linien, der entdeckung verschiedener durchaus reizvoller details in leicht übersehbaren formen | so begannen wir zu suchen, zu sammeln, ins licht zu heben | stück für stück verrieten alltäglich in nutzung befindliche dinge ihre ganz eigene anmut | den auftraggebern und praxisbesuchern gefiel unsere arbeit

g e f ä n g n i s   d e r   e h e m a l i g e n   s t a s i z e n t r a l e   d r e s d e n

aus einem zyklus | im zusammenhang des auftrags zur konzeption und umsetzung einer sonderausstellung in der gedenkstätte bautzner straße, den wir 2009 kurzfristig erhielten, mussten fotografisch die letzten artefakte in der ehemaligen stasizentrale dresden fotografisch festgehalten werden | sie sollten die geplante dokumentation über die vier tage der erstürmung im dezember 1989 visuell bereichern

räume mit den darin zu findenden wenigen und grob beschädigten hinterlassenschaften aus damaliger zeit wollten wir nicht nur sachlich in szene setzen | uns ging es auch darum, gestaltungsformen des bau- und nutzungskonzeptes herauszuarbeiten, die ein stück dessen erzählen, was zwangsläufig anbetracht der bedrückenden schilderungen über die perfiden methoden der damaligen machthaber meist unbeachtet bleibt >> 

a r c h i t e k t u r   i m   k l o s t e r   s t .  a f r a   z u   m e i s s e n

aus einem zyklus | 2007 wurde die idee geboren, für den gestaltungsauftrag einer umfangreichen broschüre der ehrenamtsakademie die architektur des klosters ins bild zu setzen | die fotos sollten dazu dienen, die textlastigkeit des heftes lebendig zu durchbrechen | schnell war auch klar, dass es nicht genügen würde, mit einfacher bildsprache dieses ziel erreichen zu wollen

das kloster bot interessante berührungspunkte zwischen aufwändig restaurierter historischer und funktionaler moderner architektur | gerade die fülle dadurch entstandener details machte die aufgabe zu einer reizvollen entdeckungstour | nachfolgend haben wir uns dann daran gemacht, den sechzehn aufnahmen strukturen zu entlocken, die teils in dunkleren winkeln der bausubstanz verborgen waren


 

u r h e b e r r e c h t   f ü r   h i e r   v e r ö f f e n t l i c h e   a r b e i t e n

1. unterlassung
die rechte aller auf dieser seite veröffentlichten arbeiten (gestaltungsformen, grafiken, fotos etc.) liegen bei anke und lars uhlmann. aus diesem grund ist das kopieren, speichern, weiterverarbeiten oder verkaufen dieses materials, auch das einbinden in eigene internetseiten und publikationen, grundsätzlich untersagt.

2. gestattung
sollte trotzdem interesse bestehen, material anderweitig für eigene private oder kommerzielle zwecke zu nutzen, dann setzen sie sich bitte mit uns schriftlich in verbindung. die entscheidung über umfang, form und dauer einer möglichen nutzung und die gewährung einer dafür notwendigen lizenz nach vergütung obliegt ausschließlich der firma ex corpora lux.

ex corpora lux | lars und anke uhlmann
oskar-mai-straße 19 | 01159 dresden